Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles, Stellungnahmen und Positionen

28.08.2017

Erster Bericht der Ombudsstelle Eingliederungshilfe

Die Ombudsstelle der LAG hat ihren ersten Bericht veröffentlicht. Schwerpunkt war die Qualität der Leistungserbringung, aber auch andere Aspekte wurden beleuchtet.

Weiterlesen …


14.07.2017

Foto Kerrin Stumpf, Ralph Raule

Vorsitzende bei der LAG für behinderte Menschen

Der im Juni neu gewählte Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft für behinderte Menschen (LAG) hat in seiner konstituierenden Sitzung nach Jahren wieder einen Vorsitz beschlossen als Doppelspitze. Die wiedergewählten Kerrin Stumpf, Geschäftsführerin des Elternvereins von Leben mit Behinderung Hamburg und Ralph Raule, Vorsitzender des Gehörlosenverbands Hamburg, wurden vom siebenköpfigen Vorstand einstimmig als Vorsitzende gewählt.

Weiterlesen …


27.06.2017

Arnold Böcker, der Gründervater von Op de Wisch ist gestorben

Nach kurzer schwerer Krankheit ist Arnold Böcker am Freitag, den 23.6.2017 gestorben. In mehr als 20 Jahren hat er maßgeblich den Verein Op de Wisch aufgebaut und geprägt.

Weiterlesen …


03.05.2017

Deutscher Behindertenrat fordert: Menschenrecht auf Barrierefreiheit endlich umsetzen!

Berlin, 04. Mai 2017. Der Deutsche Behindertenrat fordert zum morgigen 25jährigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen die konsequente Umsetzung des Menschenrechts auf Barrierefreiheit.

Weiterlesen …


20.03.2017

Bundestagswahl 2017 – Veranstaltung am 19. Juli

Vorankündigung -  Termin bitte Vormerken! Liebe Forum Walddörfer-Freunde!

Weiterlesen …


17.01.2017

Arzneimittelversand ja – Zuzahlungspflicht nein!

BAG SELBSTHILFE fordert Abschaffung der Zuzahlungspflicht bei rezeptpflichtigen Arzneimitteln für chronisch kranke Menschen. Düsseldorf, 17.01.2017. Seit geraumer Zeit hält der Streit der Regierungs-koalitionspartner über ein generelles Versandhandelsverbot mit verschreibungspflichtigen Arzneimitteln an. Ziel soll es sein, angebliche Nachteile für regionale Apotheken zu verhindern. Die BAG SELBSTHILFE lehnt solche Überlegungen ab, da es sich dabei um eine monetäre Debatte mit dem falschen Fokus handelt. Sie begrüßt deshalb den in diesem Zusammenhang aktuell vorgebrachten Vorstoß der SPD, einer generellen Befreiung von der Zuzahlungspflicht für chronisch kranke Menschen.

Weiterlesen …