Sie sind hier: Startseite > Aktuelles

Aktuelles, Stellungnahmen und Positionen

15.08.2016

Broschüre „Wir in der Schule: Chronische Erkrankungen und Behinderungen im Schulalltag – Informationen aus der Selbsthilfe“

Die Situation von Kindern und Jugendlichen mit chronischen Erkrankungen und Behinderungen in der Schule ist seit jeher ein wichtiges Thema in der Selbsthilfe. Oftmals suchen betroffene Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern Rat und Hilfe bei Gleichbetroffenen, wenn es um die Bewältigung des Schulalltags geht. Immer wieder gilt es, besondere Situationen zu meistern – seien es ein Ausflug, eine Klassenfahrt, die Anforderungen des Sportunterrichts oder auch die erkrankungskonforme Ernährung in der Schule. In der Broschüre „Wir in der Schule: Chronische Erkrankungen und Behinderungen im Schulalltag – Informationen aus der Selbsthilfe“ wurden nunmehr zu 58 Krankheitsbildern entsprechende Hinweise und Tipps aus der Selbsthilfe zum Umgang mit betroffenen Schülerinnen und Schülern zusammengetragen

Weiterlesen …


10.05.2016

Aufruf zur Demonstration am 13. Mai 2016

Für eine Barriere-Freie und Hansestadt Hamburg! Wir rufen gemeinsam zur Demonstration auf. Freitag, 13. Mai 2016 16.30 Uhr Treff-Punkt am Haupt-Bahnhof (Ausgang Kirchenallee) 16.45 Uhr Start der Demonstration durch die Mönckebergstraße 17.30 Uhr Anschlag unserer Forderungen am Rathaus

Weiterlesen …


17.02.2016

Stellungnahme der LAG zur Weiterentwicklung der ambulanten Sozialpsychiatrie

Die LAG für behinderte Menschen erkennt in der Weiterentwicklung der ambulanten Sozialpsychiatrie Licht und Schatten für die Betroffenen. Die grundsätzliche Abkehr von der institutionalisierten Fürsorge, der geplante Abbau bürokratischer Hürden und die Entwicklung personenzentrierter, flexiblerer und vernetzter Hilfen kann positiv bewertet werden. Entscheidend wird aber sein, dass diese Ziele tatsächlich bei den Leistungsberechtigten ankommen müssen.

Weiterlesen …


28.12.2015

Generelles Mitnahmeverbot von E-Scootern rechtswidrig

Düsseldorf, 17.12.2015. Als Mitglied der BAG SELBSTHILFE hatte der Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V. im Eilverfahren gegen die Kieler Verkehrsgesellschaft (KVG) geklagt, da diese im Februar 2015 angekündigt hatte, entgegen ihrer bisherigen Praxis, künftig keine E-Scooter mehr in Bussen mitzunehmen. Anlass für diese Regelung war eine Empfehlung des Verbands Deutscher Verkehrsunternehmen e.V., die auf eine Studie der Forschungsgesellschaft STUVA aus dem Mai 2014 zurückging, wonach E-Scooter in bestimmten Fahrsituationen in Bussen kippen oder rutschen können. Ein generelles Mitnahmeverbot hat das Gericht jetzt untersagt.

Weiterlesen …


24.11.2015

LAG und Staatsräte schließen Vereinbarung

Der Vorstand der LAG und das Kollegium der Staatsräte der FHH haben in einer Vereinbarung die Grundlagen der zukünftigen Zusammenarbeit dargestellt. Die Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in Hamburg wird zukünftig unter Einbindung der LAG vorangebracht.

Weiterlesen …


15.09.2015

Neuer Haushaltsplan nicht ohne Etat für das Bundesteilhabegesetz!

BAG SELBSTHILFE fordert die Bundesregierung auf, die im Koalitionsvertrag verankerte Umsetzung des Gesetzes einzuhalten.

Weiterlesen …